Sonntag, 14. September 2014

Feigen Hochsaison

Sie zählt zu der ältesten Frucht der Welt, schmeckt aber nicht so! 

Die Feige hat eine dezente Süße, ist saftig und nebenbei kalorienarm.Sie ist vielseitig und passt zu Salaten, herzhaften Gerichten und zu süßen Köstlichkeiten. Am besten kauft man sie nur, wenn man sie direkt essen möchte, denn sie sind besonders empfindlich und sollten nicht zu lange gelagert werden. Beim Kauf darauf achten, dass die Frucht bei Druck leicht nachgibt, angenehm riecht und nicht matschig ist.
Ich esse sie am liebsten vereint mit fruchtigen und nussigen Freunden im Müsli / Oatmeal. So wie neulich zum Frühstück:


Haferflocken mit Milch aufkochen und ein bisschen mit Ahornsirup verfeinern. Bananen, Äpfel und Feigen kleinschneiden und dazugeben. Optional eine Nussmischung untermischen (Kürbis-, Sonnen-, und Pinienkerne,Gojibeeren Cranberries und Sojabohnen in dem Fall).
Dann verspeisen. Ich verspreche man ist für die nächsten Stunden pappsatt. Ich hab auch nicht sofort alles aufgegessen aber psssst!  

Mahlzeit!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen