Dienstag, 23. September 2014

Früher fand ich Hirsche hübsch, und jetzt auch lecker

Nach einem Spaziergang in der Stadt, entschieden der Tiroler Bua und ich spontan etwas zu uns nehmen. Was bei uns immer geht: Burger. Also beschlossen wir zu Wild West in der Adamgasse uns ein Mahl kredenzen zu lassen. 




Das Wild West ist ein sehr  charmantes Restaurant, dass durch seine Ranch-Inneneinrichtung jeden wie einen hungrigen Cowboy fühlen lässt. Koch mit Cowboy-Hut und im Hintergrund dudelt leise Countymusik,  das rundet die ganze Atmosphäre zusätzlich ab.
Neben üblichen Rindfleisch-Burgern gibt es auch Hirsch-, Wildschwein-, und Elchfleisch. Wir gönnten uns Burger mit Hirsch und Elch und eine Portion Kartoffelspalten mit Knoblauchrahmsoße. 
Serviert wurde es in Einwegtellern, dass biologisch rückstandslos innerhalb weniger Wochen abbaubar ist. So wird weniger Wasser zum Abwasch verbraucht.
Es sah köstlich aus und das war es auch! Man sollte allerdings lange davor nichts gegessen haben, so ne Woche rum. Es ist so viel, aber auch so gut! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen